NEWS

Änderungen im SVV-Tarif mit Juli 2017

Salzburg (26.06.2017) – Die Verkehrsunternehmen im Salzburger Verkehrsverbund werden bei der alljährlichen Tarifanpassung mit 1. Juli die Preise um durchschnittlich 1,71 Prozent erhöhen. Das persönliche Salzburg City Ticket kostet künftig 365,- Euro und kann bereits beim Salzburger Verkehrsverbund gekauft werden.

Landesrat Hans Mayr: eine Reihe von kundenfreundlichen Angeboten kommt

Landesrat Hans Mayr: „Der Tarifanpassung des Salzburger Verkehrsverbundes steht eine Reihe von neuen, noch kundenfreundlicheren Angeboten gegenüber: Neben des bereits verfügbaren Salzburg City Tickets und des City Ticket Plus freue ich mich besonders über die Einführung der Seniorennetzkarte im Dezember 2017. Massive Preisreduktionen gibt es auch für die Kunden im Lungau, denn das Lungauticket wird um 20% günstiger angeboten. Besonders wichtig ist für mich, dass der Preis der SUPER s’COOL CARD und der FerienCard nicht erhöht wurden, um junge Menschen bereits früh an die Vorteile des Öffentlichen Verkehrs heranzuführen.“

„Wir haben uns gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen bemüht, die Anpassungshöhe wieder in einem kundenverträglichen Ausmaß zu belassen. Wichtig ist uns, dass die Preise für die SUPER s’COOL CARD und auch für die Feriencard nicht erhöht werden müssen. Nach wie vor steht der Plan, die Seniorennetzkarte mit Dezember 2017 einzuführen. Fixiert wurde daher, dass das Ermäßigungsausmaß für Senioren bei Einzelfahrten als Gegenfinanzierungsmaßnahme im Dezember von derzeit 30 Prozent auf 20 Prozent reduziert wird“, erklärte Allegra Frommer, Geschäftsführerin der Salzburger Verkehrsverbund GmbH.

Verkauf des Salzburg City Tickets um 365,- bereits gestartet

„Mit dem Salzburg City Ticket um 365,- Euro haben wir ein tolles Produkt für die Stadt Salzburg, das sich auch gut kommunizieren lässt: unbegrenzte Mobilität um nur einen Euro pro Tag! Das Salzburg City Ticket gilt ab 1. Juli, der Verkauf bei uns im Haus hat bereits voll eingesetzt“, freut sich Allegra Frommer.

Erfreulich ist nicht nur der reduzierte Preis, sondern auch das neue Design des Salzburg City Tickets. Dieses wurde in vier unterschiedlichen Varianten vom bekannten Salzburger Karikaturisten Thomas Wizany gestaltet.

Erstmals wir neben dem persönlichen 365-Euro-Jahresticket ein ‘Salzburg City Ticket PLUS“ angeboten. Dieses Ticket ist mit einem einmaligen Aufpreis von 100 Euro für ein ganzes Jahr übertragbar und kann an Wochenenden und Feiertagen kostenfrei von einer Begleitperson mitgenutzt werden.

Lungau – spezielles Angebot für vergünstigte Hin- und Rückfahrt um 29,- Euro

In den vergangen Jahren war Anzahl der verkauften Einzelfahrten und Tageskarten Lungau-Salzburg rückläufig. „Gemeinsam mit dem Postbus können wir ein spezielles Angebot machen und hoffen, dass künftig wieder mehr Lungauerinnen und Lungauer mit dem Bus nach Salzburg fahren“, erklärte Allegra Frommer das neue Angebot. Das Lungauticket kostet 29,- Euro, gilt für eine Hin- und eine Rückfahrt vom Lungau mit der Linie 270 sowie auf Zubringerlinien im Lungau. Die Rückfahrt kann innerhalb von 6 Tagen angetreten werden. Heute kostet eine Tageskarte 36,40 Euro – das neue Lungauticket ist also um mehr als 20 Prozent günstiger. Das Lungauticket ist auch zum ermäßigten- (21,- Euro) und Minimumpreis (15,- Euro) erhältlich. Reist beispielsweise eine Mutter mit ihren drei Kindern (Familienpaß), zahlen alle zusammen nur 15,- Euro für eine Hin- und Rückfahrt.

Eigenes Sommerticket für P&R Messezentrum

Auf Initiative der Tourismus Salzburg Gesellschaft und der Stadt Salzburg wird der Parkplatz beim Messegelände während den Sommermonaten Juli und August zum gratis P&R Platz verwandelt – die Hin- und Retourkarte für den Obus wird von der Salzburg AG um 3,- Euro pro Person angeboten.

Einheitspreis von 4,50 Euro für Nachtbusse

Die Tarife für Nachbuslinien werden vereinheitlicht. Bisher gab es eine Differenzierung für Jugendliche und Erwachsene. Ab Juli wird nur noch der Einheitspreis von 4,50 Euro ausgegeben. Mit Einführung des Einheitspreises soll der Kostendeckungsgrad für die Gemeinden, welche das Angebot über die Regionalverbände bestellen und finanzieren, erhöht werden. Zudem soll der Ablauf beim Ticketverkauf optimiert werden und so Verzögerungen bei der Abfahrt minimiert werden.

Preis für SUPER s’COOL CARD bleibt gleich bei 96,- Euro – kann bereits online bestellt werden

Die SUPER s’COOL CARD, die Jahresnetzkarte für Schüler und Lehrlinge, welche ein ganzes Jahr lang im gesamten Bundesland gilt, wird nicht angepasst und kostet künftig wieder 96,- Euro. Die neue SUPER s’COOL CARD mit Gültigkeitsbeginn 1. September 2017  kann bereits online bestellt werden unter salzburg-verkehr.at/bestellung.

Preis für FerienCard bleibt gleich: 11 Euro für die Kernzone Salzburg, 33 Euro für die Region, 44 Euro für Stadt und Land

Die Preise für die FerienCard werden heuer ebenfalls von der Erhöhung ausgenommen. Die FerienCard für die Kernzone Salzburg kostet 11,- Euro, jene für die Region (ohne Stadt) 33,- Euro, die Kombination für Stadt und Land kostet 44,- Euro. Die Feriencard kann an Fahrkartenautomaten, bei Regionalbuslenkern und in Kundencentern und Trafiken gekauft werden. Im Pinzgau gibt es die FerienCard durch eine Zusatzförderung des Regionalverbandes Pinzgau sogar um 50 % günstiger

Salzburger Verkehrsverbund:  30 Unternehmen befördern jährlich 68 Millionen Kunden

Der Salzburger Verkehrsverbund umfasst 30 Verkehrsunternehmen, die gemeinsam pro Jahr eine Gesamtstrecke von 28 Millionen Kilometern anbieten. Salzburger Öffi-Kunden steht also täglich ein Leistungsangebot von etwa zwei Äquatorumrundungen zur Verfügung. Jährlich nehmen 68 Millionen Kunden dieses Angebot in Anspruch. Im Schnitt steigen also zwei Fahrgäste pro Sekunde in einen Bus oder einen Zug.