Skip to main content
NEWS

Freie Fahrt rund um den Landesfeiertag

By 26.08No Comments

Dank einer Verlängerung Mitte Juni, läuft der Benzin-Frei-Tag noch bis 9. September. „Bisher haben mehr als 330.000 Personen diesen Anreiz zum Umstieg auf die Öffis genutzt“, zieht Verkehrslandesrat Stefan Schnöll eine positive Bilanz. Um diesem Erfolg noch weiteren Aufschwung zu geben, wird heuer auch die Anfahrt zum Rupertikirtag mit Bus und Bahn kostenlos sein.

„Besonders bei Veranstaltungen möchten wir zukünftig noch mehr solche Angebote schaffen. Die Anreise zum Rupertikirtag ist die perfekte Gelegenheit, um den öffentlichen Verkehr in unserem Bundesland auszuprobieren“, so Verkehrslandesrat Stefan Schnöll zum gemeinsamen Angebot des Landes mit dem Salzburger Verkehrsverbund (SVV). „Damit erreichen wir wieder ein anderes Publikum und erhoffen uns dadurch, noch mehr Menschen für den öffentlichen Verkehr begeistern zu können“, erklärt Johannes Gfrerer, Geschäftsführer der SVV-GmbH.

Preuner: „Festliche Stimmung ohne Stau.“
„Die Erfahrungen mit den kostenlosen Öffis sind äußerst positiv. Öffi-Freitage rund um den Rupertikirtag sind ein guter Anlass zum Besuch des Kirtages und vor allem dazu, das eigene Auto zu Hause zu lassen und die festliche Stimmung ohne Stau und Parkplatzsuche zu genießen“, sagt der Salzburger Bürgermeister Harald Preuner.

Fünf Tage freie Fahrt
Von 21. bis 25. September, also an fünf Tagen, ist der öffentliche Verkehr im gesamten Bundesland kostenlos. Ein Nachweis des Besuchs oder ein Ticket ist dafür nicht notwendig. „Vielleicht ist gerade das für die eine oder den anderen eine gute Gelegenheit, das Auto einmal stehen zu lassen und kostenlos Bus und Bahn auszuprobieren“, hofft Schnöll und betont: „Den Umstieg erleichtern auch Zusatzangebote wie Park-and-Ride-Plätze, deren Ausbau wir wie geplant vorantreiben.“

Voller Erfolg
„Die Anreise mit den Öffis schont das Klima, spart Spritkosten und man muss sich nicht mit der lästigen Parkplatzsuche herumärgern“, so Schnöll. Das Angebot der Benzin-Frei-Tage scheint laut dem Verkehrslandesrat auch dementsprechend gut angenommen zu werden. „Bei den Einzelfahrten und Tageskarten haben wir im Juli eine Steigerung von landesweit rund 28 Prozent. Das ist deutlich mehr als in den Anfangsmonaten der Aktion“, erklärt Schnöll und fügt hinzu: „Somit haben wir die vor der Verlängerung erwartete positive Entwicklung während der Sommermonate tatsächlich erreichen können. Wir werden uns nun mit aller Kraft bemühen das Taktangebot weiter auszubauen.“

Starke Steigerung bei Jahreskarten-Verkäufen
„Auch durch das kostenlose Probier-Angebot konnten in diesem Jahr die Jahreskarten-Verkäufe gesteigert werden. Es wurden heuer bereits 41.276 Klimaticket Salzburg verkauft und somit 9.000 Karten mehr im Vergleich zum Vorjahr. Ergänzt man dazu noch das österreichweite Klimaticket und die SUPER s’COOL Card so sind insgesamt mehr als 76.000 Menschen, Besitzer einer Öffi-Jahreskarte in Salzburg. Das entspricht 13,6 Prozent der Gesamtbevölkerung des Bundeslandes“, so Schnöll.

Alle Infos zur Ruperti-Freifahrt finden Sie ab 9. September hier.