NEWS

LR Stefan Schnöll ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender im Verkehrsverbund

Verkehrslandesrat Stefan Schnöll hat kürzlich den Vorsitz im Aufsichtsrat der Salzburger Verkehrsverbund GmbH (SVG) übernommen. “Mit dem Tarifwechsel am 1. Juli wurde bereits ein kleines Maßnahmenpaket für einen noch kundenfreundlicheren öffentlichen Verkehr in Salzburg umgesetzt, das ist ein Schritt in die richtige Richtung”, so Schnöll.

Seit Anfang dieses Monats können unter anderem Jahreskartenkundinnen und -kunden auf ihrer Strecke alle im Salzburger Familienpass eingetragenen Kinder gratis mitnehmen. Auch der Hund kann gratis Bus- und Bahnfahren, das gilt auch für Besitzerinnen und Besitzer der Edelweißkarte. Zudem wurde heuer die alljährliche Preisanpassung für alle Jahreskarten, Edelweiß-Tickets, s’COOL CARDs und SUPER s’COOL CARDs ausgesetzt. Auch das weiterentwickelte, verbesserte interne Kontrollsystem (IKS) und die überarbeitete Geschäftsordnung der SVG seien zu begrüßen, so Schnöll.

Zweimal pro Tag um den Äquator

Die Salzburger Verkehrsverbund GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter des Landes Salzburg. Sie plant, organisiert und bestellt den öffentlichen Verkehr im Bundesland Salzburg. Im Salzburger Verkehrsverbund werden jährlich mehr als 70 Millionen Fahrgäste bewegt. Jeden Tag legen Busse und Bahnen knapp 80.000 Kilometer zurück – das entspricht einer Strecke zweimal um den Äquator.

LR Stefan Schnöll GF Allegra Frommer