Skip to main content
WANDERGUIDE

Öffi Tourentipp: Spurensuche rund um Mattsee

Von der Stiftskirche in Mattsee auf die Sonnenseite des Buchbergs. Retour am Obertrumersee entlang mit einem Abstecher zur romantischen Wartbergkapelle.

Der See, der Wald und das Kollegiatstift Mattsee haben die Landschaft und die Bewohner nachhaltig geprägt. Die Fischerei am Mattsee war jahrhundertelang ein einträgliches Gewerbe mit genau definierten Rechten und Pflichten. Das bereits um 757 von Herzog Tassilo III. gegründete Kloster war dabei das Verwaltungszentrum und bot vielen Menschen Arbeit. Die moderne Bronzeskulptur der Salzburger Künstlerin Lotte Ranft vor der imposanten Stiftskirche St. Michael zeigt den Stifterherzog Tassilo. Die kurzweilige Runde bewegt sich zwischen den drei Punkten Markt, Buchberg und See und bietet dank der vielen Schautafeln lebendige Hintergrundinformation zur Entwicklung der Region Mattsee. Interessant bei dieser Spurensuche ist aber nicht nur die jüngere Vergangenheit. Mit der Besteigung des Wartsteinfelsens öffnet sich zusätzlich zum großartigen Panoramablick auch ein geographischer Höhepunkt, denn hier stehen wir auf dem östlichsten Ausläufer des Helvetikums. Also sozusagen am geologischen Ende des Alpenbogens.

Die komplette Tour und alle Infos zur öffentlichen Anreise finden Sie hier.