Skip to main content
NEWS

S-Bahn Salzburg: Ausweitung des Sitzplatzangebotes zwischen Golling und Freilassing

Die S-Bahn-Linie 3 ist das Vorzeigeprojekt im öffentlichen Verkehr in Salzburg, seit Jahren zeugen stetig steigende Fahrgastzahlen vom Erfolg. Ab 13.Dezember 2020 werden die ÖBB gemeinsam mit dem Salzburger Verkehrsverbund einen weiteren wichtigen Schritt machen: Zwischen Golling-Abtenau und Freilassing wird das Sitzplatzangebot der S-Bahn massiv ausgeweitet.

Auf den öffentlichen Verkehr können sich die Salzburgerinnen und Salzburger auch in der Corona-Krise verlassen. Während des aktuellen Lockdowns bleibt der Nah- und Regionalverkehr im gewohnten Ausmaß aufrecht. Um den Fahrgästen auf der in den vergangenen Jahren immer beliebteren S-Bahn-Linie 3 noch mehr Komfort zu bieten, wird das Sitzplatzangebot in den S-Bahnen zwischen Golling-Abtenau und Freilassing ab 13.Dezember 2020 massiv ausgeweitet. Die Züge werden fortan als Doppelgarnituren geführt. Damit stehen in den verstärkten S-Bahnen doppelt so viele Sitzplätze wie bisher zur Verfügung.

Verkehrslandesrat Stefan Schnöll: „Das Angebot auf der S3 wird von den Fahrgästen bereits sehr gut angenommen. Mit der massiven Ausweitung des Sitzplatzangebotes bieten wir zukünftig noch mehr Platz und damit vor allem mehr Komfort. Wir hoffen, dass wir dadurch noch mehr Salzburger Pendlerinnen und Pendler zum Umstieg bewegen können“

Salzburger Verkehrsverbund GmbH Geschäftsführerin Allegra Frommer: „Die S-Bahn Linie S3 ist eine Erfolgsgeschichte. Jahr für Jahr steigt die Nachfrage, damit steigen auch die Anforderung an das Wagenmaterial. Die S-Bahnen der S3 werden zwischen Golling und Freilassing künftig als doppelte, aneinandergekoppelte Garnituren geführt. Gerade in Zeiten von Corona ist diese Ausweitung der Sitzplatzkapazitäten eine besonders wichtige Maßnahme. Mit der Kapazitätserweiterung steht auch einer Fortsetzung des Fahrgastbooms nach Corona nichts mehr im Wege.“

ÖBB-Regionalmanager Personenverkehr Josef Spiesberger: „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kundinnen und Kunden nun noch mehr Plätze zur Verfügung stellen können und arbeiten weiter hart daran, den Umstieg auf die umweltfreundliche Bahn für die Zukunft noch attraktiver gestalten zu können.“

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.
Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 477 Millionen Fahrgäste und 105 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2019 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von über zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit 41.904 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

 

Bildredit: Archiv Land Salzburg / Susi Berger


Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Für eine technisch uneingeschränkte und sichere Nutzung unserer Website werden notwendige Cookies eingesetzt. Wir analysieren das Verhalten auf unserer Website mit Analyse Cookies, um Statistiken und Analysen für die weitere Optimierung unserer Website und deren Inhalte zu erstellen. Diese Cookies werden nur nach Ihrer Einwilligung verwendet. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | AGB | Impressum

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

EINSTELLUNGEN

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

Nähere Informationen zu den einzelnen Cookies entnehmen Sie bitte hier: Datenschutzerklärung.

Zurück