Symbol für ZeitkartemyRegio Jobticket

Damit bringen Unternehmen ihre MitarbeiterInnen in Fahrt – in Stadt und Land Salzburg

Das myRegio Jobticket ist eine steuerbegünstigte Fahrkarte für die Strecke zwischen Wohnort und Arbeitsort. Arbeitgeber können das Jobticket freiwillig allen MitarbeiterInnen steuerfrei zur Verfügung stellen ohne dass Lohnsteuer, Lohnnebenkosten oder Sozialversicherungsbeiträge anfallen (weder für ArbeitgeberInnen als auch ArbeitnehmerInnen).

Zusatzvorteil für MitarbeiterInnen: Durch das Tarifmodell der Regionen im Salzburger Verkehrsverbund können MitarbeiterInnen das myRegio Jobticket in ihrer ganzen Region als Netzkarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel verwenden – und das auch in der Freizeit!

FÜNF PUNKTE, DIE ES ZU BEACHTEN GILT

1. Steuerfrei für die Beschäftigten – Betriebsausgabe für das Unternehmen
Unternehmen und Organisationen unterstützen ihre Belegschaft freiwillig mit einem Öffi-Ticket für den Weg in die Arbeit als steuerfreien Sachbezug: Für Beschäftigte fallen keine Steuern oder Sozialabgaben an. Unternehmen können das myRegio Jobticket als Betriebsausgabe geltend machen.

2. Fahrkarten als Sachbezug zur Verfügung stellen
Das myRegio Jobticket ist ein Sachbezug und wird vom Arbeitgeber gezahlt. Die Rechnung hat auf das Unternehmen zu lauten (Name und Adresse), der Name der Beschäftigten ist anzuführen. Verrechnet werden kann auch nur ein Teilbetrag des myRegio Jobtickets als steuerfreier Sachbezug.

3. Als myRegio Jobtickets gelten myRegio Jahreskarten
Als myRegio Jobticket gilt eine myRegio Jahreskarte für eine, zwei oder alle Regionen im Bundesland Salzburg für die Fahrt zwischen Wohnung und Arbeit. Es beinhaltet immer das kleinstmögliche Ticket. Zum Beispiel: Ihr Arbeiternehmer wohnt in Kuchl, die Arbeitsstelle ist in Hallein: Er erhält somit eine myRegio Jahreskarte für eine Region als Jobticket. Es ist für den Arbeitnehmer auch privat möglich, den Differenzbetrag aufzuzahlen und so eine myRegio Jahreskarte für zwei oder alle sechs Regionen oder die übertragbare Variante, die myRegio Jahreskarte PLUS, zu erhalten (lesen Sie mehr dazu in den FAQs).

4. Das myRegio Jobticket ist eine zusätzliche Leistung des Arbeitgebers
Das myRegio Jobticket ist eine zusätzliche Leistung des Unternehmens und darf nicht statt dem bisher gezahlten Lohn (Bezugsumwandlung) verrechnet werden. Ausgenommen sind bereits bezahlte Fahrtkostenzuschüsse, die nun als myRegio Jobticket bezahlt werden.

5. Entfall der Pendlerpauschale beachten und vermerken
Mit dem myRegio Jobticket für einen bestimmten Zeitraum, steht dem Arbeiternehmer keine Pendlerpauschale zu. Dieser Zeitraum ist am Lohnzettel und im Lohnkonto zu vermerken (Lohnkontenverordnung 2006). Eine Pendlerpauschale kann weiterhin für jenen Teil der Wegstrecke, für den kein myRegio Jobticket zur Verfügung steht, oder keine Öffis fahren (etwa für die Anreise zum Bahnhof) geltend gemacht werden. Wird ein Teil des myRegio Jobtickets durch Beschäftigte bezahlt, können die Kosten bis zur Höhe der Pendlerpauschale für den gesamten Arbeitsweg geltend gemacht werden.

IN WENIGEN SCHRITTEN ZUM MYREGIO JOBTICKET

1. Kontaktaufnahme mit dem Salzburger Verkehrsverbund
Benennung einer Kontaktperson im Unternehmen und Abstimmung der Abwicklung;
Kontakt: jahreskarte@salzburg-verkehr.at

2. Bestellung
Das Unternehmen erhält die Gutscheincodes für die MitarbeiterInnen

3. Rechnung
Das Unternehmen als „zahlende Stelle“ erhält monatlich eine Sammelrechnung über die eingelösten myRegio Jobticket Codes.

4. Abwicklung mit den MitarbeiterInnen
a.) Ausgabe der myRegio Jobticket Codes durch den ArbeitgeberIn
b.) Einlösung des myRegio Jobticket Codes durch die MitarbeiterInnen auf www.salzburg-verkehr.at/myregio-jahreskarte

FAQS MYREGIO JOBTICKET

Warum den MitarbeiterInnen ein myRegio Jobticket zur Verfügung stellen?
Das Pendeln mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist kostengünstiger als mit dem privaten Pkw und man spart sich Parkplätze. MitarbeiterInnen kommen zudem entspannt, sicher und komfortabel zur Arbeit. Im Unternehmen gelten Kosten für zur Verfügung gestellte myRegio Jobtickets als Betriebsausgaben. Es fallen hier keinerlei Lohnnebenkosten an, lediglich die Umsatzsteuer in Höhe von 10 Prozent.

Welche myRegio Jobtickets gibt es?
Jede myRegio Jahreskarte kann zum Jobticket werden, entweder für eine Region, zwei Regionen oder alle Regionen im Bundesland Salzburg. Alle Infos zu den myRegio Jahreskarten finden Sie hier.

Beschäftigte besitzen bereits eine myRegio Jahreskarte und wollen auf ein myRegio Jobticket umsteigen?
Die myRegio Jahreskarte kann jeweils zum Monatsende storniert werden und ein neues myRegio Jobticket auf Rechnung des Unternehmens beantragt werden.

Welche Voraussetzung gelten für die Steuerfreiheit eines myRegio Jobtickets?
Alle Infos finden Sie dazu unter https://www.wko.at/service/steuern/Jobticket.html

Wie funktioniert die Bestellung eines myRegio Jobtickets bzw. wo kann der myRegio Jobticket Code einlösen werden?
Mit nur wenigen Klicks können Unternehmen oder deren MitarbeiterInnen das myRegio Jobticket ganz einfach online bestellen. Dazu den nachstehenden Schritten folgen:

Schritt 1: Gehen Sie auf salzburg-verkehr.at/myregio-jahreskarte.

Schritt 2: Wählen Sie im ersten Schritt Ihre Regionen aus oder geben Sie Ihre Fahrtstrecke im Fenster „Ticketauswahl über Streckeneingabe“ ein.

Achtung! Als Jobticket kann nur das günstigste Ticket für die Fahrt vom Wohn- zum Arbeitsort zur Verfügung gestellt werden, es gibt jedoch die Möglichkeit für ein Upgrade der myRegio Jahreskarte (z.B. Region Tennengau + Region Salzburg Stadt) über eine private Aufzahlung des Differenzbetrages.

Schritt 3: Wählen Sie nun unter Schritt zwei das Gültigkeitsdatum Ihres myRegio Jobtickets aus und klicken Sie auf „weiter“ um auf die nächste Seite zu gelangen.

Anmerkung: Unter Schritt 3 gibt es die Möglichkeit ein übertragbares Ticket, die myRegio Jahreskarte PLUS, für eine Aufzahlung von 100 Euro zu wählen – dieses Upgrade muss mit dem Unternehmen abgestimmt werden.

Schritt 4: Geben Sie hier Ihre persönlichen Daten ein und haken Sie rechts unten das Feld „Abweichende Rechnungsdaten / Jobticket mit Code“ an und wählen Sie hier das Feld „Jobticket mit Code“ aus.

Schritt 5: Geben Sie nun in das Eingabefeld Ihren persönlichen myRegio Jobticket Code ein und drücken Sie dann „ENTER“, anschließend erscheint die Firma. Klicken Sie nun auf „weiter“, um auf die nächste Seite zu gelangen.

Schritt 6: Hier sehen Sie nochmals eine Zusammenfassung Ihrer Bestellung – bitte prüfen Sie Ihre Daten und schließen Sie nach akzeptieren der Tarif- und Datenschutzbestimmungen Ihre Bestellung ab. Ihr myRegio Jobticket wird Ihnen rechtzeitig vor Gültigkeitsbeginn zugesandt.

Bild der myRegion Jahreskarten

FORMULARE UND FOLDER myRegio Jobticket

Folder myRegio Jobticket