NEWS

VCÖ-Studie: Salzburgs Regionalbahnen legten im Vorjahr an Fahrgästen zu

Im Vorjahr wurde in Österreich deutlich mehr Bahn gefahren. Eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt, dass auch die Salzburgerinnen und Salzburger begeisterte Bahnfahrer sind. Neben der ÖBB legten auch die Regionalbahnen insgesamt an Fahrgästen zu. Mit Salzburger Lokalbahn und Pinzgauer Lokalbahn waren zusammen um rund 100.000 Fahrgäste mehr unterwegs als im Jahr 2015.

In Österreich wurde im Vorjahr mehr Bahn gefahren, auch auf den Regionalbahnen. Eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt, dass im Vorjahr mehr als 36 Millionen Fahrgäste mit 19 Regionalbahnen, die nicht zur ÖBB gehören, unterwegs waren, um 691.000 mehr als im Jahr 2015. Gegenüber dem Jahr 2011 verzeichneten die Regionalbahnen sogar eine Fahrgastzunahme um rund fünf Millionen, das ist ein Plus von 16 Prozent. Mit den ÖBB waren österreichweit im Vorjahr 244,2 Millionen Fahrgäste unterwegs, um 6,2 Millionen mehr als im Jahr 2015.

Die Salzburger Lokalbahn legte um 27.000 auf 4,92 Millionen Fahrgäste zu. Damit hat die Salzburger Regionalbahn nach der Badner Bahn (12,5 Millionen Fahrgäste) und der Graz-Köflacher-Bahn (5,91 Millionen Fahrgäste) die dritt höchste Fahrgastzahl. Mit der Pinzgauer Lokalbahn waren im Vorjahr 890.200 Fahrgäste unterwegs, um rund 76.100 mehr als im Jahr 2015, berichtet der VCÖ.

“Regionalbahnen erhöhen die Attraktivität von Regionen und verringern die Autoabhängigkeit und damit die Mobilitätskosten für die Bevölkerung. Wichtig ist, dass das Angebot der Regionalbahnen laufend verbessert wird. So sind angesichts der zunehmenden Flexibilisierung der Arbeitszeiten auch außerhalb der klassischen Pendlerzeiten häufigere Verbindungen wichtig”, betont VCÖ-Experte Markus Gansterer.

Darüber hinaus ist das öffentliche Verkehrsnetz in den Regionen insgesamt zu verbessern und auszubauen. Vor allem die regionalen Zentren sollen gut mit dem Öffentlichen Verkehr erreichbar sein. Das Klimaziel von Paris bedeutet, dass in den nächsten 33 Jahren der Verkehr vom Erdöl unabhängig zu machen. Dieses Ziel ist nur erreichbar, wenn in Zukunft mehr Strecken mit der Bahn statt mit dem Pkw gemacht werden, betont der VCÖ. Um die Staumisere im Ballungsraum Salzburg zu lösen, ist das öffentliche Verkehrsangebot stark auszubauen.

Wie zufrieden die Fahrgäste mit den Bahnen sind, erhebt der VCÖ nun im Rahmen des VCÖ-Bahntests. Neben direkten Befragungen in den Zügen haben die Bahnfahrerinnen und Bahnfahrer auch die Möglichkeit, im Internet unter www.vcoe.at die Leistungen der Bahnen zu beurteilen. “Mit dem VCÖ-Bahntest wollen wir zeigen, welche Verbesserungen und Maßnahmen die Fahrgäste wünschen”, ruft VCÖ-Experte Gansterer zur Teilnahme auf.

VCÖ: Mit den Regionalbahnen waren im Vorjahr mehr Fahrgäste unterwegs (Anzahl Fahrgäste im Jahr 2016, Veränderung gegenüber 2015)

Wiener Lokalbahn “Badener Bahn”: 12.500.000 (plus 90.000)
Graz-Köflacher-Bahn: 5.909.700 (plus 129.100) Salzburger Lokalbahn: 4.920.000 (plus 23.000)
Pinzgauer Lokalbahn: 890.200 (plus 76.100)

Quelle: Bahnunternehmen, VCÖ 2017