Skip to main content
ANGEBOTENEWS

Alle Öffis in Salzburg um einen Euro pro Tag

By 22.10Oktober 28th, 2021No Comments
Präsentation 365 Euro Klimaticket Salzburg

Präsentation 365 Euro Klimaticket Salzburg
Im Bild v.l.n.r.: Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Bundesministerin Leonore Gewessler, Landesrat Stefan Schnöll
Foto: Land Salzburg/Neumayr/Hofer 22.10.2021

Nach der großen Tarifreform im Jahr 2020 und einer neuen Jahreskarte für das gesamte Bundesland um nur 595 Euro folgt nun der nächste Schritt hin zu einem noch attraktiveren Angebot im öffentlichen Verkehr. Klimaschutzministerin Leonore Gewessler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Verkehrslandesrat Stefan Schnöll präsentierten heute die Eckdaten zum neuen Jahresticket. Für einen Euro am Tag können alle öffentlichen Verkehrsmittel im Bundesland genutzt werden.

„Das ist ein großer Schritt für den leistbaren und bequemen Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel. Um einen Euro pro Tag alle öffentlichen Verkehrsmittel in Salzburg nutzen, das ist nicht nur ein wichtiges Zeichen, sondern ein Vorzeigeprojekt für viele Regionen in Europa“, sind sich Bundesministerin Leonore Gewessler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Verkehrslandesrat Stefan Schnöll einig.

Umsteigen einfach und leistbar
„Die gesamten Öffis in Salzburg kosten ab 1. Jänner 2022 nur mehr einen Euro pro Tag und werden damit nochmals wesentlich günstiger. Wir freuen uns, dass es uns gemeinsam mit Klimaministerin Gewessler gelungen ist, die öffentlichen Verkehrsmittel damit attraktiver zu machen. Das Umsteigen wird so wirklich einfach, es profitiert die gesamte Bevölkerung, speziell die Pendler, aber auch die Wirtschaft und nicht zuletzt die Umwelt“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer zu diesem großen Schritt.

Gewessler: „Eine Revolution im öffentlichen Verkehr.“
„Ich freue mich sehr, heute gemeinsam mit dem Land Salzburg die Einführung des regionalen Tickets verkünden zu dürfen. Ein Ticket für jeden Bus und jede Bahn in ganz Salzburg, zum unschlagbaren Preis von 365 Euro im Jahr. Damit ersparen sich ganz viele Menschen ganz viel Geld, und klimafreundliche Mobilität wird so noch attraktiver. Das ist eine Revolution im öffentlichen Verkehr und eine wunderbare Ergänzung zum österreichweiten Klima-Ticket, das ab dem 26. Oktober in allen Öffis im ganzen Land gültig sein wird.“

Haslauer: „Mobilität der Zukunft.“
„Mobilität ist ein wichtiges Element unserer persönlichen Lebensgestaltung und eine zentrale Herausforderung für uns als Flächenbundesland. Wir bekennen uns zu einer flächendeckenden öffentlichen Verkehrsinfrastruktur für das gesamte Land und unternehmen große Anstrengungen, um gemeinsam Projekte für zukunftstaugliche, intelligente Mobilität zu realisieren. Mit diesem Salzburger Jahresticket um 365 Euro schaffen wir ein sehr attraktives Angebot für alle Salzburgerinnen und Salzburger. An dieser Stelle bedanke ich mich auch bei Bundesministerin Gewessler für die gute und konstruktive Zusammenarbeit“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Schnöll: „Weiterer Schritt zur Mobilitätswende.“
„Das Jahresticket um 365 Euro ist ein großer Meilenstein für eine zukunftsorientierte Mobilität in unserem Bundesland. Wir setzen als eines der wenigen Bundesländer das ursprüngliche 1-2-3-Ticket-Modell um und erhoffen uns dadurch einen weiteren Zulauf zum öffentlichen Verkehr, um die staugeplagten Salzburgerinnen und Salzburger zu entlasten“, sagt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll.

Dichteres Öffi-Angebot im ganzen Bundesland
Neben dem Preis geht es beim öffentlichen Verkehr vor allem auch um eine gut ausgebaute Infrastruktur und ein attraktiveres und dichteres Angebot: „Mit dem Projekt S-LINK folgt eine massive Investition, und bereits im Dezember kommen mit dem Fahrplanwechsel weitere Verbesserungen. Unser Ziel bleibt weiterhin klar: Einen 7,5-Minuten-Takt in der Stadt, alle 15 Minuten ein Öffi im verdichteten Raum rund um die Stadt, einen 30-Minuten-Takt von und zu den regionalen Zentren und eine Mindestabdeckung im ländlichen Raum mit einem Bus oder Zug pro Stunde“, so Stefan Schnöll.

Blümel: „430 Millionen Euro für regionale Klimatickets.“
„Der Ausbau des öffentlichen Verkehrs entlastet das Klima und stärkt den ländlichen Raum. Daher stellt der Bund bis 2025 in Summe mehr als 430 Millionen Euro für das Klimaticket regional zur Verfügung. Die Herausforderungen der Zukunft können wir nur gemeinsam umsetzen. Daher braucht es Anreize und Investitionen“, sagt Finanzminister Gernot Blümel.

Vorverkaufsstart des 365-Euro-Ticket im November
Der Vorverkauf für die neue landesweite Jahreskarte startet am 15. November. Neben dem Salzburger Verkehrsverbund werden die Tickets wie bei den bisherigen Jahreskarten bei den Vertriebspartnern ÖBB und Salzburg AG erhältlich sein sowie online auf www.salzburg-verkehr.at. Für Bestandskundinnen und -kunden wird es wieder eine Umtauschaktion ohne Storno-Gebühren geben. Bereits ab 26. Oktober gilt das neue bundesweite „Klimaticket Österreich“. Dieses ist in allen Bussen und Bahnen in Österreich gültig.

Die Verkaufsstellen im Überblick
– Online auf www.salzburg-verkehr.at
– Kundencenter des Verkehrsverbundes (Schallmooser Hauptstraße 10)
Kundencenter der Salzburg AG (Lokalbahnhof, Alpenstraße, Mönchsbergaufzug)
– In den Bahnhöfen Salzburg, Bischofshofen und Zell am See