FAQ – Die wichtigsten Fragen

s'COOL-CARD (Schüler / Lehrlinge)

Ich bin Schüler, Berufsschüler oder Lehrling und habe meine s’COOL-CARD schon vor über zwei Wochen beantragt. Die Karte habe ich noch immer nicht. Werde ich nun bei Fahrkartenkontrollen bestraft bzw. muss ich eine Fahrkarte kaufen?

Schüler: Bis 28 Tage nach Schulbeginn gilt im Salzburg Verkehr die Toleranzfrist. Während dieser Zeit wird bei Kontrollen von Schülern aufklärend und kulant vorgegangen und niemand bestraft. Den Einzahlungsnachweis über den Selbstbehalt musst du aber immer mitführen.
Berufsschüler: Mit dem Schreiben deiner Berufsschule, auf dem dein Schulbesuchszeitraum angegeben ist, kannst du zwei Wochen problemlos ab Schulbeginn fahren. Danach musst du eine s’COOL-CARD haben. Bitte kümmere dich mindestens 14 Tage vor dem gewünschten Gültigkeitsbeginn um die Beantragung. Den Einzahlungsnachweis über den Selbstbehalt musst du aber immer mitführen.
Lehrling: Bei Lehrlingen gibt es keine Toleranzfrist. Bestelle mindestens 14 Tage vor dem gewünschten Gültigkeitsbeginn. Nur dann können wir dir deine s’COOL-CARD rechtzeitig zusenden. In der Zeit, in der du die Karte noch nicht hast, musst du dir selbst eine Fahrkarte kaufen, wobei eine nachträgliche Rückerstattung nicht möglich ist!
Hast du rechtzeitig beantragt und dennoch keine s’COOL-CARD erhalten? Wir werden eine Lösung für dich finden! Schreibe in diesem Fall bitte an scoolcard@salzburg-verkehr.at.

Auf meiner s’COOL-CARD steht nicht was ich beantragt habe! Es steht ein anderer Ort drauf!

Keine Sorge, deine Karte muss nicht unbedingt falsch sein! Deine s’COOL-CARD ist in der Region eine Zonenkarte. Daher wird nur der Zonenname aufgedruckt. Du darfst an jeder beliebigen Haltestelle innerhalb deiner Zone einsteigen! In der Stadt Salzburg wiederum ist die s’COOL-CARD eine Streckenkarte mit exaktem Haltestellennamenaufdruck. Hier musst du dich auch an die aufgedruckte Haltestelle halten.

Darf ich in den Ferien und an schulfreien Tagen auch mit meiner s’COOL-CARD fahren?

Die s’COOL-CARD ist nur an den aufgedruckten Tagen gültig. Für Schüler und Berufsschüler gilt die s’COOL-CARD zudem nicht an schulfreien Tagen und auch nicht in den Weihnachts-, Semester-, Oster- und Sommerferien.
Tipp: Mit Kauf einer Mega s’COOL-CARD oder einer SUPER s’COOL-CARD kannst du die Gültigkeit ausweiten!

Meine Eltern leben getrennt. Ich fahre einmal von meinem Vater und einmal von meiner Mutter aus in die Schule. Erhalte ich zwei s’COOL-CARDs?

Nein, du erhältst eine s’COOL-CARD nur für jene Strecke, die du an mindestens vier Schultagen pro Woche fährst. Das heißt, wenn du zum Beispiel an vier Schultagen von deinem Vater und an einem Schultag von deiner Mutter aus zur Schule fährst, erhältst du nur eine s’COOL-CARD für die Fahrt vom Vater zur Schule.
Achtung: Im Fall einer Aufteilung „zwei Tage Vater“, „drei Tage Mutter“, gibt es leider überhaupt keine s’COOL-CARD, weil die Mindestgrenze für eine s’COOL-CARD vier Tage pro Woche beträgt. Wir sind hier an die derzeit geltenden gesetzlichen Vorgaben gebunden. In diesen Fällen empfehlen wir Dir die SUPER s’COOL-CARD, mit der du alle öffentlichen Verkehrsmittel des Salzburg Verkehr im gesamten Bundesland Salzburg nutzen kannst.

Ich wechsle meine Schule oder meinen Wohnort, was nun?

Bei einem Wechsel deines Wohnortes oder deiner Schule musst du einen neuen Antrag ausfüllen. Verwende hier bitte das Formular „Antrag auf Korrektur s’COOL-CARD„. Sende den vollständig ausgefüllten Korrekturantrag und deine alte s’COOL-CARD an die Salzburger Verkehrsverbund GmbH, s’COOL-CARD, Postfach 1000, 5027 Salzburg und du erhältst eine neue s’COOL-CARD. Der bereits einbezahlte Selbstbehalt bleibt für das bezahlte Schuljahr aufrecht und du musst ihn nicht nochmals einzahlen.

Ich wechsle meine Lehrstelle, was nun?

Bei einem Lehrstellenwechsel musst du deine alte s’COOL-CARD zurückgeben und eine s’COOL-CARD für die neue Strecke beantragen. Verwende hier bitte das Formular „Antrag auf Korrektur s’COOL-CARD„. Sende den vollständig ausgefüllten Korrekturantrag und deine alte s’COOL-CARD an die Salzburger Verkehrsverbund GmbH, s’COOL-CARD, Postfach 1000, 5027 Salzburg und du erhältst eine neue s’COOL-CARD. Der bereits einbezahlte Selbstbehalt bleibt insgesamt für ein Jahr gültig und du musst ihn nicht nochmals einbezahlen.

Ich besuche einmal pro Woche die Berufsschule. Kann ich mir eine Mega s’COOL-CARD kaufen?

Wenn du die Schule nur an einzelnen Tagen in der Woche besuchst, können wir dir leider keine Mega s’COOL-CARD anbieten. Die meisten Berufsschüler haben allerdings auch eine s’COOL-CARD für Lehrlinge und diese wiederum berechtigt zum Erwerb einer Mega s’COOL-CARD. Eine mögliche Alternative für dich ist die SUPER s’COOL-CARD.

Während meiner Lehre ändert sich tageweise mein Einsatzort. Erhalte ich für jede Ausbildungsstätte eine s’COOL-CARD?

Leider nein! Bei fallweisem Besuch mehrerer Ausbildungsstätten gibt es keine s’COOL-CARD. Wir sind hier an die gesetzlichen Vorgaben gebunden. In diesen Fällen empfehlen wir Dir die SUPER s’COOL-CARD, mit der du alle öffentlichen Verkehrsmittel des Salzburg Verkehr im gesamten Bundesland Salzburg uneingeschränkt auch an den Wochenenden benutzen kannst.

Ich bin Teilnehmer an einem Lehrgang nach dem Jugendausbildungs-Sicherungsgesetz (JASG) Gibt es eine s’COOL-CARD für mich?

Teilnehmer an Lehrgängen und Lehrlingsstiftungen nach dem Jugendausbildungs-Sicherungsgesetz (JASG) sind Lehrlingen gleichgestellt und erhalten eine s’COOL-CARD für Lehrlinge.

Ich habe meine s’COOL-CARD verloren, was muss ich tun?

Wenn du deine s’COOL-CARD verloren hast oder sie durch Beschädigung unbrauchbar (z.B. unleserlich) geworden ist, dann Stelle einen „Antrag auf Ersatzausstellung s’COOL-CARD„. Gegen Zahlung des Ersatzausstellungsentgelt über 10 Euro, bekommst du ein Duplikat.

Ich breche meinen Schulbesuch/meine Lehre vorzeitig ab, was muss ich mit meiner s’COOL-CARD tun?

Gib deine s’COOL-CARD unbedingt sofort nach Abbruch des Schulbesuchs/der Lehre in einer s’COOL-CARD-Ausgabestelle ab oder sende diese mit einer kurzen Info an die Salzburger Verkehrsverbund GmbH zurück. Tust du das nicht, kann dies zu Schadensersatzansprüchen führen.

Eine s’COOL-CARD für die ganze Stadt Salzburg? Wie geht das?

Eine Netzkarte für die Stadt Salzburg gibt es nur dann, wenn sich deine Ausbildungsstätte und deine Berufsschule in der Kernzone Salzburg befinden. Dann erhältst du statt je einer Karte für den Berufsschulbesuch und Anfahrt zur Lehrstelle eine gemeinsame Karte.

WIFI, VHS und BFI, gibt es hierfür eine s’COOL-CARD?

Nein, Kurse an diesen Bildungseinrichtungen gelten nicht als Schulbesuch.

Wie wird meine s’COOL-CARD finanziert?

Der Selbstbehalt in Höhe von € 19,60 ist nur ein geringer Bruchteil dessen, was die s’COOL-CARD eigentlich kostet. Das Bundesministerium für Familie und Jugend (bmfj) bezahlt aus Mitteln des Familienlastenausgleichsfonds die restlichen Kosten deiner Freifahrt.

Welche Strecke wird vom Bundesministerium für Familie und Jugend (bmfj) finanziert?

Es wird immer nur die verkehrsübliche, kürzeste Verbindung finanziert. Wenn von der Region kommend ein Umstieg in der Kernzone Stadt Salzburg nicht notwendig ist, weil ein Regionalbus oder ein Zug direkt zum Ziel in der Stadt Salzburg fährt, so wird auch kein Umstieg (Kernzonenzuschlag) bezahlt.
Ausnahmefälle müssen von der Salzburger Verkehrsverbund GmbH genehmigt werden. Ein Grund für eine Ausnahme könnte sein, dass die Wartezeiten für dein Verkehrsmittel welches ohne Umstieg fährt, unverhältnismäßig lange ist.

Ich wohne in Deutschland und gehe in Salzburg zur Schule. Erhalte ich eine s’COOL-CARD?

Schüler aus Deutschland erhalten leider keine s’COOL-CARD. Es besteht auch dann KEIN ANSPRUCH auf eine s’COOL-CARD wenn ein Zweitwohnsitz in Österreich besteht!

Ich wohne in Österreich und besuche eine Schule in Deutschland. Bekomme ich eine s’COOL-CARD?

Wenn du alle Voraussetzungen erfüllst, dann kann für Schüler, die eine Schule im grenznahen Bereich in Deutschland besuchen, eine s’COOL-CARD ausgestellt werden.

Ich besuche ein Internat direkt bei der Schule. Erhalte ich auch eine s’COOL-CARD?

Wenn du in unmittelbarer Nähe zur Schule oder im Internat wohnst, hast du leider keinen Anspruch auf die s’COOL-CARD. In diesen Fällen empfehlen wir Dir die SUPER s’COOL-CARD.

In der WESTbahn wird meine s’COOL-CARD nicht akzeptiert. Warum?

Die WESTbahn ist kein Partner im Salzburger Verkehrsverbund, daher haben Verbundfahrkarten dort leider keine Gültigkeit. Eine Übersicht aller Verbundpartner findest Du hier. Bitte nutze auf deiner Strecke die Züge der ÖBB.

Kann ich meine s’COOL-CARD an meine Geschwister oder Freunde weitergeben?

Die s’COOL-CARD ist eine persönliche Fahrkarte, die nur für dich gültig ist. Mit einer Weitergabe an eine andere Person machst du dich strafbar.

Ich nutze die „S-Pass“ APP. Muss ich meine Original s’COOL-CARD mitführen?

Die digitale s’COOL-CARD ist ein vollwertiger Ersatz für die Plastikkarte.
Achtung: Ist dein Akku leer oder vergisst du dein Handy, kannst du deine Freifahrtberechtigung nicht nachweisen und musst für den Transport bezahlen. Eine nachträgliche Vergütung ist nicht möglich! Um sicher zu sein, nimm doch einfach deine physische s’COOL-CARD für alle Fälle mit.

Hab ich weitere Vorteile mit meiner s’COOL-CARD?

Durch die Zusammenarbeit mit Akzente Salzburg und deren „S-Pass“, die Salzburger Jugendkarte, können wir dir Ermäßigungen und Vorteile bei über 480 S-Pass-Kooperationspartnern anbieten. Damit du die volle Palette an Vorteilen genießen kannst, melde dich bitte auf der S-Pass-Website an.

Wer kann mir helfen, wenn ich noch weitere Fragen zur s’COOL-CARD habe?

Fragen zur s’COOL-CARD werden dir unter +43 (0)662 / 632900 (österreichweit zum Festnetztarif deines Telefonanbieters) beantwortet.

SUPER s'COOL-CARD (Schüler / Lehrlinge)

Wer kann sich die SUPER s’COOL-CARD kaufen bzw. nutzen?

Die SUPER s’COOL-CARD können sich nur Schüler und Lehrlinge, die unter 24 Jahre alt sind und im Bundesland Salzburg ihren Wohnort oder ihre Schule/Ausbildungsstelle haben, bestellen. Erhältlich ist die SUPER s’COOL-CARD ausschließlich online unter bestellung.salzburg-verkehr.at.

Ich habe bereits eine gültige s’COOL-CARD und möchte jetzt auf die SUPER s’COOL-CARD umsteigen.

Bestelle deine SUPER s’COOL-CARD unter bestellung.salzburg-verkehr.at mit Angabe deiner Kundennummer, welche auf deiner s’COOL-CARD angegeben ist. Unser System erkennt dann automatisch, dass du bereits eine s’COOL-CARD besitzt. Du musst nur die Differenz von 76,40 Euro aufzahlen. Der bereits getätigte Selbstbehalt von 19,60 Euro wird berücksichtigt.
Achtung: Bitte bestelle bei einem Upgrade immer mit Angabe deiner Kundennummer, da dir sonst die vollen 96,- Euro verrechnet werden. Ist dies bereits eingetreten, gibt es das Formular „Antrag auf Rücküberweisung„. Das Nachvollziehen der Situation sowie die Bearbeitung ist sehr zeitintensiv und dauert mitunter mehrere Wochen.

Wie lange ist die SUPER s’COOL-CARD gültig?

Die SUPER s’COOL-CARD gilt immer vom 1. September bis zum 31. August des Folgejahres. Wenn du deine SUPER s’COOL-CARD später bestellst, ist die Gültigkeit trotzdem bis zum 31. August festgelegt. Ein angepasster Gültigkeitszeitraum ausgehend von deinem Bestelldatum ist nicht möglich. Wird die SUPER s’COOL-CARD später bestellt, hat dies auch keine Auswirkungen auf den Abgabepreis und führt nicht zu einer günstigeren SUPER s’COOL-CARD.

Wo ist die SUPER s’COOL-CARD gültig?

Die SUPER s’COOL-CARD gilt auf allen Bus- und Bahnlinien vom Salzburg Verkehr im gesamten Bundesland Salzburg inklusive der Linie 260 über das kleine deutsche Eck und der Salzburger Lokalbahn bis zur Endhaltestelle Ostermiething. Die SUPER s’COOL-CARD gilt zusätzlich auf den Strecken „Salzburg nach Ried am Wolfgangsee„, „Salzburg nach Burgau„, der gesamten Linie 150 von „Salzburg nach Bad Ischl„, der gesamten Linie 140 von „Salzburg nach Mondsee“ und der gesamten Linie 156 von „St. Gilgen nach Mondsee„.

Bei der Nutzung der Korridor-Linie 260 ist ein Ein- oder Ausstieg aufgrund des Korridorstatus auf deutschem Boden möglich.

Nachtbusse 9xx sind in der Nutzung nicht inkludiert und müssen gesondert bezahlt werden.

In der WESTbahn wird meine SUPER s’COOL-CARD nicht akzeptiert. Warum?

Die WESTbahn ist kein Partner im Salzburger Verkehrsverbund, daher haben Verbundfahrkarten dort leider keine Gültigkeit. Eine Übersicht aller Verbundpartner findest Du hier. Bitte nutze auf deiner Strecke die Züge der ÖBB.

Kann ich nach Bestellung der SUPER s’COOL-CARD sofort Bus und Bahn nutzen?

Wenn du beim Zahlungsvorgang deine SUPER s’COOL-CARD mit Kreditkarte, EPS oder Sofortüberweisung bezahlst, erhälst Du innerhalb von 24 Stunden (ausgenommen Wochenenden und Feiertage) einen vorläufigen Fahrschein zum Selbstausdruck per E-Mail. Wählst Du eine andere Zahlungsart, gibt es den vorläufigen Fahrschein erst nach Zahlungszuweisung, dies kann mitunter einige Tage dauern.

Ich habe meine SUPER s’COOL-CARD verloren, was muss ich tun?

Wenn du deine SUPER s’COOL-CARD verloren hast oder sie durch Beschädigung unbrauchbar (z.B. unleserlich) geworden ist, dann Stelle einen „Antrag auf Ersatzausstellung SUPER s’COOL-CARD„. Gegen Zahlung des Ersatzausstellungsentgelt über 10 Euro, bekommst du ein Duplikat.

Kann ich meine SUPER s’COOL-CARD an meine Geschwister oder Freunde weitergeben?

Die SUPER s’COOL-CARD ist eine persönliche Fahrkarte, die nur für dich gültig ist. Mit einer Weitergabe an eine andere Person machst du dich strafbar.

Meine Schule ist in einem an Salzburg angrenzenden Bundesland, mein Wohnort in Salzburg (oder umgekehrt). Komm ich mit der SUPER s’COOL-CARD bis ins andere Bundesland?

Nein, die SUPER s’COOL-CARD gilt nur für das Bundesland Salzburg. Übergreifende Fahrten von und nach Oberösterreich, soweit möglich, müssen mit der s’COOL-CARD abgedeckt werden. Bestelle zuerst eine s’COOL-CARD und upgrade dann zur SUPER s’COOL-CARD, falls du in Salzburg unbegrenzt mobil sein möchtest. Möchtest du in Oberösterreich unbegrenzt mobil sein, besorge dir das Jugendticket Netz bei unseren oberösterreichischen Kollegen und Kolleginnen. Beide Karten können bei einer Fahrt, z.B. von Linz nach Salzburg, in Zügen der ÖBB kombiniert werden.

Ich nutze die „S-Pass“ APP. Muss ich meine Original SUPER s’COOL-CARD mitführen?

Die digitale SUPER s’COOL-CARD ist ein vollwertiger Ersatz für die Plastikkarte.
Achtung: Ist dein Akku leer oder vergisst du dein Handy, hast du keine gültige Fahrkarte und musst für den Transport bezahlen. Eine nachträgliche Vergütung ist nicht möglich! Um sicher zu sein, nimm doch einfach deine physische SUPER s’COOL-CARD für alle Fälle mit.

Hab ich weitere Vorteile mit meiner SUPER s’COOL-CARD?

Durch die Zusammenarbeit mit Akzente Salzburg und deren „S-Pass“, die Salzburger Jugendkarte, können wir dir Ermäßigungen und Vorteile bei über 480 S-Pass-Kooperationspartnern anbieten. Damit du die volle Palette an Vorteilen genießen kannst, melde dich bitte auf der S-Pass-Website an.

Wer kann mir helfen, wenn ich noch weitere Fragen zur SUPER s’COOL-CARD habe?

Fragen zur SUPER s’COOL-CARD werden dir unter +43 (0)662 / 632900 (österreichweit zum Festnetztarif deines Telefonanbieters) beantwortet.

SENIORENTICKET

Erhalten Senioren Ermäßigungen im Salzburger Verkehrsverbund? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Senioren erhalten gegen Vorweis einer gültigen (vorläufigen) VORTEILSCARD Senior oder ÖSTERREICHCARD Senior bestimmte Verbundfahrkarten zum ermäßigten Preis. Um als Senior/in zu gelten müssen Sie das 62. Lebensjahr vollendet haben (= ab dem 62.sten Geburtstag).

Für welche Verbundfahrkarten erhalten Senioren eine Ermäßigung?

Ermäßigungen werden für Einzelfahrten, Stundenkarten, Tageskarten und 24-Stundenkarten gestattet.

Gibt es weitere Ermäßigungen für einkommensschwache Senioren?

Unabhängig vom Angebot des Salzburger Verkehrsverbundes gibt es einkommensabhängig, vergünstigte Monatskarten des Sozialressorts der Stadt Salzburg für Senioren ab 60 Jahren, welche ausschließlich für Fahrten mit der Zone S (Obus, Lokalbahn, Albus und Marazeck) gelten. Die Zone S entspricht in etwa einer mäßig erweiterten Kernzone. Weitere Informationen erhalten Sie in den Kundencentern Alpenstraße oder Lokalbahnhof. Gerne auch via Telefon unter 0662 44 801 500. Details nachzulesen unter: www.salzburg-ag.at

Für Senioren, die eine Ausgleichs‐ oder Ergänzungszulage beziehen, besteht die Möglichkeit, die VORTEILSCARD Senior kostenlos an ÖBB‐Personenkassen zu bestellen. Nähere Informationen unter www.oebb.at oder auf der ÖBB‐Hotline unter Telefon 05/1717.

JAHRESKARTE FORMEN / KAUF / RÜCKGABE

Zwischen welchen Jahreskartenmodellen kann ich wählen?

Die Kunden des Salzburger Verkehrsverbundes können aus folgenden Optionen wählen:

  • Nicht übertragbare Jahreskarte
    Eine nicht übertragbare (personalisierte) Jahreskarte wird bei Verlust kostenpflichtig ersetzt. Die Karte kann nur vom Besitzer oder der Besitzerin genutzt werden.
  • Übertragbare Jahreskarte
    Eine übertragbare Jahreskarte wird bei Verlust nicht ersetzt. Die Berechtigung zur Fahrt hat jene Person, die die Karte gerade in Besitz hat. Somit können sich mehrere Personen eine Karte ohne Zusatzkosten teilen. Ideal für zum Beispiel Familien oder Firmen.

Möglichkeiten der Bezahlung:

  • Einmalzahlung
    + Bei Barzahlung oder Kartenzahlung erhält der Kunde bis zur Zustellung der Jahreskarte vorerst eine für zehn Tage gültige Interimsfahrkarte (ein vollwertiger vorübergehender Fahrausweis).
    + Bei Bezahlung mittels Zahlschein wird dem Kunden die Jahreskarte erst nach Einlangen des Fahrpreises am Konto der Salzburger Verkehrsverbund GmbH übermittelt.
  • Abonnement
    + Zehn Teilraten jeweils zum Monatsfünftem per Einzugsermächtigung von einem Bankkonto. Es gilt die Preistabelle Jahreskarten-Abonnement.

Der Preis, der für die Jahreskarte bezahlt werden muss, ist der Abgabepreis, welcher bereits alle Förderungen berücksichtigt.

Jahreskarten werden nur eingeschrieben auf dem Postweg zugestellt. Die Zustelladresse kann frei gewählt werden.

Ich habe meine Jahreskarte verloren. Was ist zu tun?

  • Übertragbare Jahreskarten werden nicht ersetzt. Diese können bei Verlust nicht storniert werden, da die Karte bei einer Stornierung bei der Salzburger Verkehrsverbund GmbH zurückgegeben werden muss.
  • Nicht übertragbare Jahreskarten werden bei Vorlage einer behördlichen Verlustmeldung (Magistrat, Gemeinde oder Polizei) und Entrichtung des Ersatzausstellungsentgelts von derzeit 10 Euro ersetzt.

Wie und wo kann ich eine Jahreskarte kaufen?

Die Bestellung einer Abonnement-Jahreskarte erfolgt mittels Bestellformular frühestens 60 Tage vor bzw. bis spätestens 20 Tage vor dem ersten Gültigkeitstag an

  • Salzburger Verkehrsverbund GmbH, Schallmooser Hauptstraße 10, Postfach 74, 5027 Salzburg, oder
  • persönlich im Salzburg Verkehr Kundencenter (identische Anschrift), oder
  • per E-Mail an: jahreskarten@salzburg-verkehr.at  oder
  • per Fax an +43 662 875787 – 111.

Bei der Erstbestellung einer Jahreskarte kann der Antrag nur im Original bearbeitet werden. Bestellformulare sind bei den Verkaufs- und Informationsstellen der Verbundunternehmen, im Kundencenter Schallmooser Hauptstraße sowie im Internet unter http://salzburg-verkehr.at/tickets-preise/zeitkarten/jahreskarten/ erhältlich.

Was muss ich bei der Rückgabe meiner Jahreskarte beachten?

Für die Berechnung des Erstattungsbetrages bei Jahreskarten wird vom Jahreskartenpreis für jeden konsumierten Monat der entsprechende Monatskartenpreis in Abzug gebracht. Bei der Rückgabe der Jahreskarte mit Abonnementvariante kann es deshalb nach Rückgabe zu weiteren Abbuchungen kommen. Bei Abonnement-Jahreskarten wird ein Stornoentgelt von € 15,00 eingehoben. Zusätzlich wird bei Rückgabe ein Erstattungsentgelt in der Höhe von € 5,00 in Abzug gebracht. Rückerstattungen werden ausschließlich über die Salzburger Verkehrsverbund GmbH abgewickelt, sobald die Karte in der Geschäftsstelle eingetroffen ist (siehe Stichtage im nächsten Absatz!).

Zu welchen Stichtagen kann ich meine Jahreskarte zurückgeben?

Für die Rückverrechnung der Jahreskarte bei Bezahlung des Gesamtbetrags im Voraus gilt der letzte Gültigkeitstag am Ende des Fließmonats als Stichtag. Erfolgt die Rückgabe der Jahreskarte auf dem Postweg, so wird als Rückgabedatum der Poststempel mit spätestens einem Tag nach Ende des Fließmonats akzeptiert.

Bespiel: Wenn Sie Ihre Karte mit dem 15.ten eines Monats ausgestellt bekommen haben, ist jeweils der 14.te eines Monats Ihr Stichtag.

Der Stichtag für Jahreskarten mit Einzugsermächtigung ist für die persönliche Rückgabe in den Kundencentern bzw. Rückgabe per Postweg jeweils der 1. Tag nach dem Monatsletzten.

Ab wann zahlt es sich nicht mehr aus meine Jahreskarte zurückzugeben?

Wenn Sie Ihre Jahreskarte bereits acht Monate in Verwendung hatten, macht sich eine vorzeitige Rückgabe nicht mehr bezahlt.

In Summe erhalten Sie zwei Freifahrtmonate von der Salzburger Verkehrsverbund GmbH und zwei weitere Monate durch die Anrechnung des Klimabonus. Wenn Sie Ihren Jahreskartenvertrag vorzeitig lösen, erlöschen die Boni dieses Vertrages und es werden Ihnen für die Monate, die Sie die Karte in Verwendung hatten, reguläre Monatskarten für die auf der Karte angegebene Relation in Rechnung gestellt. Die bereits gewährte Förderung muss rückerstattet werden.

Ich habe meine Jahreskarte vor dem 30. Juni 2014 gekauft und noch keinen Antrag auf  Jahreskartenförderung (Klimabonus) gestellt.

Die Förderungen aus den Förderzeiträumen bis 2014 sind bereits mit dem Land Salzburg abgerechnet. Eine nachträgliche Beantragung des Klimabonus ist daher leider nicht mehr möglich.

Alle Förderungen ab dem 1. Juli 2014 werden direkt in den Jahreskartenpreis eingerechnet und müssen daher nicht mehr beantragt werden.

FAMILIENERMÄSSIGUNG

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um Familienermäßigungen zu erhalten?

Umfangreiche Informationen zum Salzburger Familienpass erhalten Sie hier.

VERBUND-ONLINETICKET - Salzburg Verkehr App & Salzburg Verkehr Ticketshop

Umfangreiche Informationen zur Salzburg Verkehr App mit Handy-Ticket Funktion sowie dem Salzburg Verkehr Ticketshop für den Kauf von Online-Tickets erhalten Sie hier.

VERBUND-ONLINETICKET - ÖBB App & ÖBB Ticketshop

Wie kaufe ich ein Onlineticket im ÖBB Ticketshop?

  • Fahrschein mit dem Handy kaufen
    Mit der ÖBB App erhalten Sie einige Verbundfahrkarten des Salzburger Verkehrsverbundes sowie alle ÖBB-Verbindungen innerhalb Österreichs mit Ihrem Smartphone. Nach dem Kauf können Sie ihr Ticket auf Ihrem Smartphone aufrufen.
    Alles, was Sie dafür benötigen: Die ÖBB App und Ihren persönlichen „meine ÖBB“-Account. Anmeldung unter: https://tickets.oebb.at/
  • Fahrschein am PC kaufen
    Sie benötigen ein Gerät mit Internetzugang (PC, Netbook usw.) und eine gültige E-Mail-Adresse. Ausführliche Informationen zum ÖBB Ticketshop und Mobile-Tickets stehen unter http://tickets.oebb.at/ zur Verfügung.

Welche Verbundtickets sind im Onlineverkauf im ÖBB Ticketshop erhältlich?
Im Onlineverkauf erhalten Sie die Salzburger Verkehrsverbund-Verbundkarten: Einzelfahrschein. Weitere Fahrkarten ab Herbst 2016.

Kann ich mein Verbundticket, das ich im ÖBB Ticketshop gekauft habe, am Fahrkartenautomaten ausdrucken?
Ja. Suchen Sie mit dem Abholcode einen ÖBB-Fahrkartenautomaten an einem Bahnhof auf. Dort wählen Sie den Button „Ticketabholung“, der auf der Startseite des Fahrkartenautomaten angezeigt wird

Welche Tarifbestimmungen gelten beim Kauf von Verbundtickets über den ÖBB-Ticketshop?
Es gelten die Tarifbestimmungen des Salzburger Verkehrsverbundes sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der ÖBB für den Verkauf von Online-Tickets.

Muss ich mich anmelden oder kann ich ein Onlineticket am Handy im ÖBB Ticketshop auch ohne Anmeldung kaufen?
Um mit dem Handy ein Ticket im ÖBB Ticketshop zu kaufen, benötigen Sie neben der ÖBB App einen persönlichen „meine ÖBB“-Account. Anmeldung unter: http://www.oebb.at/de/meineOEBB/index.jsp

Muss ich mich anmelden oder kann ich ein Onlineticket am PC im ÖBB Ticketshop auch ohne Anmeldung kaufen?
Ob Sie sich als Kunde anmelden, wenn Sie am PC ein Ticket im ÖBB Ticketshop bleibt Ihnen überlassen. Es ist nicht zwingend notwendig.

Vorteile einer Anmeldung sind:

  • Bequeme Verwaltung Ihrer bereits gebuchten Tickets.
  • Erspart Ihnen die Eingabe von bereits gespeicherten Daten
  • Alle Daten sind sowohl online als auch mobil verfügbar

Ich habe bereits die ÖBB-Ticket App mit einem „meine ÖBB“-Account, muss ich mich für den Kauf von Onlinetickets am PC im ÖBB Ticketshop noch einmal anmelden?
Nein. Wenn Sie in Verbindung mit der ÖBB App schon einen „meine ÖBB“-Account haben, müssen Sie sich für den Onlinekauf im ÖBB Ticketshop nicht mehr extra registrieren.

Kann ich ein Onlineticket im ÖBB Ticketshop für eine andere/mehrere Personen kaufen?
Ja. Es ist möglich das Ticket auch für mehrere Personen zu kaufen. Die Tickets werden an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Auf der Bestellung muss allerdings der Name der berechtigten Person erscheinen.
Achtung: Wenn Sie bereits einen „meine ÖBB“-Account haben, müssen die voreingestellten Namen geändert werden, falls Sie die Karten für eine andere Person kaufen.

Wie wird das Onlineticket kontrolliert und muss ich mich bei Kontrollen ausweisen können?
Tickets die Sie mit der ÖBB App gekauft haben, werden am Bildschirm des Handys auf dem die App installiert ist angezeigt und vom Kontrolleur mittels QR-Code Scanner kontrolliert. Der Fahrgast muss sich auf verlangen ausweisen können, dies gilt für digitale sowie selbstausgedruckte Fahrscheine.

Bei am PC gekauften und ausgedruckten Fahrscheinen müssen Sie sich bei einer Kontrolle ausweisen können.

Ist ein Onlineticket im ÖBB Ticketshop im Vergleich zu normalen Verbundfahrscheinen ermäßigt?
Nein

Welche Zahlungsarten gibt es im ÖBB Ticketshop?

Beim ÖBB Online-Ticket haben Sie folgende Zahlungsmöglichkeiten:

  • eps Online-Überweisung
  • Kreditkarte (Visa, Mastercard/ Eurocard, American Express, Dinersclub, JCB)
  • ÖBB BUSINESSCARD, ÖBB SCHULCARD (ausgenommen VORTEILSCARD-Bestellung)

Beim Mobile Ticket mit der ÖBB App haben Sie folgende Zahlungsmöglichkeiten:

  • Kreditkarte (Visa, Mastercard/ Eurocard, American Express, Dinersclub, JCB)
  • ÖBB BUSINESSCARD

Beim Verbund-Ticket mit der ÖBB App haben Sie folgende Zahlungsmöglichkeiten:

  • eps Online-Überweisung
  • Kreditkarte (Visa, Mastercard/ Eurocard, American Express, Dinersclub, JCB)

Welches Problem liegt vor, wenn der Bestellvorgang nach Eingabe der Zahlungsdaten im ÖBB Ticketshop abgebrochen wird?
Dafür gibt es verschiedene Gründe. Bitte wenden Sie sich an Telefon +43 (05) 1717 (24 Stunden Hotline).

Bekomme ich beim Kauf einer Verbundfahrkarte des Salzburger Verkehrsverbundes im ÖBB Ticketshop einen Kaufbeleg für die Reisekostenabrechnung oder zur Vorlage beim Finanzamt?
Ihr Fahrschein enthält bereits alle relevanten Informationen.

VERBUND-ONLINETICKET - Qando Salzburg App

Wie kaufe ich ein Handy-Ticket mit der Qando Salzburg App?
Mit der Qando Salzburg App erhalten Sie Stundenkarten und 24-Stundenkarten des Salzburger Verkehrsverbundes. Nach dem Kauf können Sie Ihr Ticket auf Ihrem Smartphone aufrufen. Alles, was Sie dafür benötigen: Die Qando Salzburg App für Android oder iOS.

Welche Tarifbestimmungen gelten beim Kauf von Verbundtickets über die Qando Salzburg App?
Es gelten die Tarifbestimmungen des Salzburger Verkehrsverbundes sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Salzburg AG für den Kauf von Handy-Tickets.

Muss ich mich anmelden oder kann ich ein Handy-Ticket auch ohne Anmeldung kaufen?
Um mit dem Handy ein Ticket in der Qando Salzburg App zu kaufen, benötigen Sie eine Handynummer, welche einmalig registriert werden muss.

Kann ich ein Handy-Ticket in der Qando Salzburg App für eine andere/mehrere Person/en kaufen?
Ja. Es ist möglich ein Ticket für andere bzw. mehrere Personen zu kaufen.

Wie wird das Handy-Ticket kontrolliert und muss ich mich bei Kontrollen ausweisen können?
Ein Ticket in der Qando Salzburg App ist eine anonyme, nicht personalisierte, Fahrkarte. Tickets die Sie mit der Qando Salzburg App gekauft haben, werden am Bildschirm des Handys auf dem die App installiert ist angezeigt und vom Kontrolleur mittels QR-Code Scanner kontrolliert.

Ist ein Handy-Ticket in der Qando Salzburg App im Vergleich zu normalen Verbundfahrscheinen ermäßigt?
Nein

Welche Zahlungsarten gibt es in der Qando Salzburg App?

Beim Handy-Ticket der Qando Salzburg App haben Sie folgende Zahlungsmöglichkeiten:

  • Kreditkarte (Visa, Mastercard, JCB)

Welches Problem liegt vor, wenn der Bestellvorgang nach Eingabe der Zahlungsdaten abgebrochen wird?
Dafür gibt es verschiedene Gründe. Bitte wenden Sie sich an die 24 Stunden Hotline +43 (662) 44 801 500.

Bekomme ich beim Kauf einer Verbundfahrkarte des Salzburger Verkehrsverbundes über die Qando Salzburg App einen Kaufbeleg für die Reisekostenabrechnung oder zur Vorlage beim Finanzamt?
Während des Kaufvorgangs, kann sich der Kunde unter Angabe seiner E-Mail Adresse einen Beleg zuschicken lassen.

FAHRRADMITNAHME

Warum gibt es kein Verbundticket für die Fahrradmitnahme?

Die Voraussetzungen in den verschiedenen Transportmitteln im Salzburger Verkehrsverbund sind sehr unterschiedlich.

Fragen bezüglich des Zeitbedarfs beim Ein- und Ausladen der Räder (= Auswirkung auf die Pünktlichkeit besonders bei Obus und Regionalbus), der Finanzierung, der Haftung bei Schäden und des Transportsystems im Allgemeinen (Anhänger, Fahrradträger, Transporträume usw.) stehen der Einführung eines flächendeckenden, in allen Verkehrsmitteln gültigen Verbundtickets für die Fahrradmitnahme entgegen, die eine Gleichbehandlung aller Kunden gewährleisten würden. Daher liegen die Modalitäten und die Tarife für Fahrradmitnahmen im Zuständigkeitsbereich der jeweiligen Verkehrsunternehmen.

Zu welchen Bedingungen kann ich mein Fahrrad in den öffentlichen Verkehrsmitteln im Salzburger Verkehrsverbund transportieren?

Bei unseren Verbundpartnern gelten folgende Beförderungsbedingungenen:

ÖBB Personenverkehr AG:

Ein Fahrradticket kostet zehn Prozent des ÖBB-Vollpreises der 2. Klasse, jedoch mindestens € 2,-.

Im Fernverkehr kommt aufgrund bestehender Reservierungspflicht  eine Reservierungsgebühr  in Höhe von € 3,00 (online) bzw. € 3,50 (Kundenservice, Reisezentrum)  hinzu.

(Bis 120 Tarif-km kostet eine Fahrrad-Monatskarte im nationalen Verkehr € 20,–)

Tarife für Fahrrad Mitnahme
NAH- UND FERNVERKEHRSZÜGE EURO MINDESPREIS
Fahrradmitnahme je Fahrrad relationsabhängig, mindestens jedoch € 2,00
Fahrradmitnahme je Fahrrad Wochenkarte relationsabhängig, mindestens jedoch € 8,00
Fahrradmitnahme je Fahrrad Monatskarte relationsabhängig, mindestens jedoch € 20,00
Stellplatzreservierung € 3,50

 

ÖBB Postbus GmbH:

Ab dem 01.01.2012 wird für die Mitnahme eines Fahrrades dem Fahrgast ein entfernungsunabhängiger Tarif von 3,10 EUR verrechnet. Kinderfahrräder von Kindern bis zum vollendeten 6. Lebensjahres werden unentgeltlich befördert.
Dieser Preis gilt im Bereich des Regionalmanagement Salzburg auf allen Linien der ÖBB-Postbus GmbH. Die Mitnahmemöglichkeit eines Fahrrades richtet sich nach der Maßgabe des vorhandenen Platzes, ist dieser nicht vorhanden (z. B. voller Gepäckraum), können Fahrräder nicht mitgenommen werden. Grundsätzlich sind Fahrräder im Fahrradträger oder Fahrradanhänger zu transportieren. Sind diese nicht vorhanden, so müssen Fahrräder im Gepäckraum untergebracht werden. Keinesfalls dürfen Fahrräder im Fahrgastraum befördert werden, es sei denn, es gibt dazu eine Genehmigung von der Behörde.

Salzburg AG (Obus Linie 1-14):

Die Fahrradmitnahme in den Obussen ist je nach Platzangebot möglich und prinzipiell kostenlos. Es dürfen bis zu drei Fahrräder bei der Tür 4 (Heckplattform) transportiert werden. Vor 9:00 Uhr ist die Fahrradmitnahme generell nicht gestattet, da in den auslastungsstarken Zeiten der Platz für die Fahrgäste benötigt wird.
Die Mitnahme von Fahrrädern ist in den gesamten Bussen in der Zeit von Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis Betriebsschluss sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig möglich.

ALBUS (Stadtbusse Linie 20-28):

Die Fahrradmitnahme in den Linienbussen der Firma Albus/Marazeck ist je nach Platzangebot möglich und prinzipiell kostenlos. Vor 9:00 Uhr ist die Fahrradmitnahme generell nicht gestattet, da in den auslastungsstarken Zeiten der Platz für die Fahrgäste benötigt wird. In den Linienbussen von Albus und Marazeck dürfen bei der Tür 2 bis zu zwei Fahrräder mitgenommen werden. Die Mitnahme von Fahrrädern ist in den gesamten Bussen in der Zeit von Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis Betriebsschluss sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig möglich.

Salzburger Lokalbahn:

Fahrräder können in den Lokalbahnen nach Maßgabe des vorhandenen Laderaumes jederzeit mitgenommen werden. Die Fahrradmitnahme bei der Salzburger Lokalbahn (SLB) ist zu folgenden Konditionen möglich:
o Fahrradkarte (je Fahrrad und Fahrtrichtung) € 1,40
o Fahrradtageskarte (je Fahrrad) € 2,80
o Fahrradwochenkarte € 7,00
o Fahrradmonatskarte € 20,00

Pinzgauer Lokalbahn:

Fahrräder können in den Lokalbahnen nach Maßgabe des vorhandenen Laderaumes jederzeit mitgenommen werden. Die Fahrradmitnahme bei der Pinzgauer Lokalbahn (PLB) ist zu folgenden Konditionen möglich:
o Fahrradkarte (je Fahrrad und Fahrtrichtung) € 2,60
o Fahrradtageskarte € 4,00
o Fahrradwochenkarte € 10,00
o Fahrradmonatskarte € 25,00
o E-Fahrradkarte € 3,50
o E-Fahrradtageskarte € 5,00
o Sonderfahrrad € 5,00
o Sonderfahrradtageskarte € 7,00

Berchtesgadener Land Bahn:

Die Mitnahme von Fahrrädern ist bei der Berchtesgadener Land Bahn (BLB) auf Grund einer Vereinbarung zwischen BLB und Landkreis Berchtesgadener Land in den Zügen der BLB (zwischen Freilassing und Berchtesgaden) kostenlos, der Fahrpreis wird vom Landkreis BGL übernommen. Die Flirt-Triebwagen haben an den Einstiegsbereichen hier extra viel Platz vorgesehen, allerdings kann die Beförderung aber bei Platzmangel durch den Zugbegleiter abgelehnt werden. Ein Anspruch auf Mitnahme besteht nicht. Jeder Reisende darf nur ein Fahrrad mitnehmen. Die Mitnahme ist dabei auf zweirädrige einsitzige Fahrräder, zusammengeklappte Fahrradanhänger und Fahrräder mit Elektro-Hilfsmotor beschränkt.

Fahrradmitnahme im Sommer:
In den Sommermonaten Juli und August, wenn das Fahrgastaufkommen geringer ist, ist es uns bisher immer gelungen eine Gratis-Fahrradmitnahme für Jahreskarteninhaber zu arrangieren und darüber hinaus haben Jahreskartenbesitzer einen weiteren Gratismonat (Bon im Gutscheinheft) für die Fahrradmitnahme mit freier Wahl des Monats.

Welche Möglichkeiten habe ich mein Fahrrad in der Stadt Salzburg sicher zu parken?
Nähere Informationen unter: https://www.salzburgrad.at/rad-infrastruktur/fahrradparken/

P+R LAND SALZBURG

Mehr Informationen finden Sie unter Park & Ride

ALLGEMEINE GEWINNSPIELBEDINGUNGEN

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

Die Teilnahme an Gewinnspielen der Salzburger Verkehrsverbund GmbH (in weiterer Folge kurz: SVG) und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  • 1 Gewinnspiel

Die Gewinnspiele werden entweder von der SVG selbst oder in Kooperation mit verschiedenen Partnern (Kooperationspartner), die Preise für die Gewinnspiele zur Verfügung stellen (Preissponsor), durchgeführt. Im letzteren Fall vertritt die SVG die Kooperationspartner während der Durchführung des Gewinnspiels und verspricht die von ihnen gestifteten Preise allein in deren Namen. Die SVG wird in diesem Fall nicht zu einer eigenen Leistung verpflichtet, es sei denn, sie ist im konkreten Fall selbst Sponsor des Preises.

  • 2 Teilnahme

(1) Teilnahmeberechtigt ist jede Person mit einem Mindestalter von 18 Jahren, die ihren ordentlichen Wohnsitz in Österreich hat. Minderjährige bedürfen zu ihrer Teilnahme, sofern diese nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist, der Zustimmung ihrer/ihres Erziehungsberechtigten.

(2) Zur Teilnahme am Gewinnspiel ist unbedingt erforderlich, dass sämtliche Personenangaben der Wahrheit entsprechen. Andernfalls kann ein Ausschluss gemäß § 3 (4) erfolgen.

  • 3 Ausschluss vom Gewinnspiel

(1) Ausgenommen sind haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der SVG und der an diesem Gewinnspiel beteiligten Unternehmen sowie Angehörige.

(2) Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behält sich die SVG das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen.

(3) Ausgeschlossen werden auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Gegebenenfalls können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.

(4) Wer unwahre Personenangaben macht, kann vom Gewinnspiel ausgeschlossen werden.

  • 4 Durchführung und Abwicklung

(1) Die Gewinner werden von der SVG schriftlich benachrichtigt und können auf der SVG-Website, und/oder der Website der jeweiligen Kooperationspartner namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden. Die SVG ist berechtigt, die Daten des Gewinners an den Kooperationspartner zu übermitteln, um so die Auslieferung des Gewinns zu ermöglichen.

Falls der SVG nur die E-Mail-Adresse des Gewinners bekannt ist, wird der Gewinner per E-Mail benachrichtigt. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von vier Wochen nach dem Absenden der Benachrichtigung, so verfällt der Anspruch auf den Gewinn und es wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.

Der Anspruch auf den Gewinn verfällt ebenfalls, wenn die Übermittlung des Gewinns nicht innerhalb von 6 Monaten nach der ersten Benachrichtigung über den Gewinn aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, erfolgen kann. Für Kfz- und Reisepreise können andere, eventuell auch kürzere Fristen, gelten (siehe (4) und (5)).

(2) Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Vielmehr können Abweichungen hinsichtlich Modell, Farbe o.ä. bestehen. Der Preissponsor kann einen als Preis präsentierten gleichwertigen Gegenstand mittlerer Art und Güte auswählen.

(3) Die Sachpreise werden vom Preissponsor oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

Die Lieferung erfolgt innerhalb Österreichs frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Leistungsort bleibt trotz Übernahme der Versendungskosten der Sitz des Preissponsors.

Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren. Die Anlieferung erfolgt in der Regel montags bis freitags zwischen 8.00 und 18.00 Uhr. Der Gewinner hat zusätzlich eine Ersatzadresse in seiner unmittelbaren Umgebung anzugeben, an welche der Gewinn bei seiner Abwesenheit geliefert werden kann. Trifft die Spedition weder unter der Adresse des Gewinners noch unter der Ersatzadresse jemanden an, wird eine Nachricht hinterlassen. Der Gewinner hat die Kosten einer erneuten Anlieferung selbst zu tragen.

(4) Geldgewinne erhält der Gewinner per Verrechnungsscheck an die von ihm angegebene Postadresse.

Es bleibt der SVG jedoch vorbehalten, den Geldgewinn auf das Bankkonto des Gewinners zu überweisen. Zu diesem Zwecke hat der Gewinner seine Bankverbindung anzugeben. Die SVG ist berechtigt, die Bankverbindung an den jeweiligen Kooperationspartner weiterzuleiten, so dass dieser die Überweisung vornehmen kann.

(5) Ist die Übermittlung des Gewinnes nicht oder nur unter unzumutbaren Umständen möglich, so erhält der Gewinner einen gleichwertigen Ersatz.

Ebenfalls erhält der Gewinner einen gleichwertigen Ersatz, wenn der ursprüngliche Gewinn in der präsentierten Ausführung nicht mehr lieferbar ist (Modellwechsel, Saisonware etc.).

(6) Eine Barauszahlung der Gewinne oder eines etwaigen Gewinnersatzes ist in keinem Falle möglich.

(7) Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht abgetreten werden.

  • 5 Vorzeitige Beendigung des Gewinnspiels

Die SVG behält sich vor, das Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Von dieser Möglichkeit macht die SVG insbesondere dann Gebrauch, wenn aus technischen Gründen (z. B. Viren im Computersystem, Manipulation oder Fehler in der Hard- und/ oder Software) oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Spiels nicht gewährleistet werden kann. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wird, kann die SVG von dieser Person den entstandenen Schaden ersetzt verlangen.

  • 6 Datenschutz

Die SVG verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz (DSG 2000) zu beachten.

Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass im Falle eines Gewinnes sein Foto und sein Name veröffentlicht werden.

  • 7 Haftung

(1) Die Haftung der SVG wird soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen. Die SVG wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei, sofern sich nicht aus diesen Regelungen schon ein früherer Zeitpunkt ergibt.

(2) Für Sach- und/oder Rechtsmängel an den vom Kooperationspartner gestifteten Gewinnen haftet die SVG nicht.

(3) Die SVG haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.

  • 8 Schlussbestimmungen

(1) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

(2) Es ist ausschließlich österreichisches Recht anwendbar.

(3) Die SVG behält sich vor, jederzeit ohne Vorankündigung die Teilnahmebedingungen abzuändern.

(4) Soweit in diesen Nutzungsbedingungen nichts Abweichendes geregelt wird, gelten subsidiär die Allgemeinen Nutzungsbedingungen der SVG Website.

 

Stand: 05.01.2016

BARRIEREFREIE BEDIENUNG DER WEBSITE

Allgemein

Diese Website entspricht in ihrem technischen Aufbau großteils den Richtlinien zur Barrierefreiheit gemäß Web Content Accessibility Guidelines / WCAG 2.0, Stufe A.

Access Keys

Access Keys sind Kurzbefehle, die Ihnen eine schnellere Navigation auf einer Seite bzw. im gesamten Seitensystem ermöglichen. Sie sind für Menschen gedacht, die keine Maus zur Verfügung haben bzw. auch für blinde InternetuserInnen.

Um einen definierten Access Key aufzurufen, drücken Sie

  • im Internet Explorer auf die ALT-Taste
  • im Firefox auf die Tasten ALT+SHIFT
  • im Safari auf die Taste CTRL
  • im Chrome unter Windows die ALT Taste und auf MAC OS X die CTRL Taste

und danach die festgelegte Taste (siehe unten).

  • zum Hauptmenü springen (Kurzbefehl: 0)
  • zum Inhalt springen (Kurzbefehl: 1)
  • zur Suche springen (Kurzbefehl: 3)

Beispiel: Um im Internet Explorer den Ankerlink „Zum Inhalt anspringen“ aufzurufen, drücken Sie gleichzeitig die Tasten ALT und 0. Diese Skiplinks befinden sich am Anfang jeder Seite und können auch per Tabulatortaste angesprungen werden. Bei Focus werden diese links oben sichtbar.